Hi! Ich bin Sventja – die „Finanzaktivistin“ hinter RichBitchProject.

Wie alles begann, kannst Du hier nachlesen.

Aber: wer bin ich eigentlich? Was ist mein Background und warum bilde ich mir ein, dieses Projekt stemmen zu können?

Wer ich nicht bin

  • Ich habe keinen BWL-Background
  • Ich habe keinen Banken- oder Finanzwissen-Background
  • Ich habe keine Sponsoren oder reiche Erbschaften
  • Ich lebe nicht wie King Kack – Statuskram ist mir einfach nicht viel wert
  • Ich spare keine Steuern durch eine Ehe
  • Ich wohne nicht auf dem Land und nicht in der Stadt, sondern irgendwo dazwischen
  • Ich sehe nicht ein, jeden Euro fünf Mal umzudrehen – aber zwei Mal dürfen es schon sein 😉

Wer ich bin

  • Ich habe Germanistik – ja, eine „brotlose“ Geisteswissenschaft! – studiert
  • Ich arbeite ganz normal in einem Angestelltenverhältnis in einer 40-Stunden-Woche
  • Ich gehe wahnsinnig gerne auf Reisen – sei es mit dem Rucksack durch den Kaukasus oder mit dem Mietwagen die irische Westküste entlang
  • Ich habe einige Träume und kremple dafür auch gerne die Ärmel hoch – von nichts kommt nichts
  • Ich mag Herausforderungen und sauge Neues auf wie ein Schwamm – Stillstand ist mir ein Graus
  • Mir gefällt der Gedanke nicht, einem System und dessen willkürlicher Gesetzgebung ausgeliefert zu sein – und zwar genau dann, wenn ich am hilflosesten bin
  • Ich hätte gerne viel mehr Zeit für Dinge, die ich als relevant erachte: lernen, helfen, reisen, Probleme lösen

Wie ich lebe

  • in einer Mietwohnung mit meinem Freund
  • mit einem wunderbaren Job und einem tollen Chef, der mir viel kreativen Freiraum lässt und bei dem ich Verantwortung übernehmen kann
  • mit vielen Festivals, Clubbesuchen und dem einen oder anderen Konzert
  • mit mehreren Reisen im Jahr – mal alleine, mal zu zweit, mal mit Freunden
  • mit einer Honda Transalp, die ich gerne viel häufiger fahren würde
  • mit regelmäßigem (Joggen, Fitness-Studio) und unregelmäßigem (Bouldern, Reiten) Sport
  • sehr gerne vegan, meist vegetarisch, in Gesellschaft flexitarisch
  • mit der festen Überzeugung, dass man Unglaubliches erreichen kann, wenn man es wirklich will und dazu bereit ist, Zeit und Kraft zu investieren

Warum ich das RichBitchProject gestartet habe

Tagebuch und Ansporn: ein bisschen für mich und ein bisschen für Dich. Der Gedanke gefällt mir, andere vielleicht zu inspirieren und auf den einen oder anderen Stolperstein hinzuweisen, über den ich schon gestolpert bin. Außerdem freue ich mich über regen Austausch zu den vielen Themen, zu denen man einfach nie genug wissen kann.

Gibt es etwas, das hier noch stehen sollte? Dann lass es mich wissen 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s