Neues vom Investment-Punk: Eine Kurzvorstellung von Hörhans unterhaltsamer Digitalisierungsapokalypse „Der stille Raub“

Wie „Der stille Raub“ von Gerald Hörhan sanft und punkig in das Thema New Economy einführt – und wie er es schafft, dass man sich bei der Lektüre durchweg weg schlecht fühlt

Werbeanzeigen