Das Ding-Glück-Verhältnis auf 300 Seiten: über das Buch „Rente mit 40“

Es ist jetzt nicht gerade so, als hätte ich zu wenig Literatur auf meinem Nachttisch liegen (Anmerkung am Rande: momentan besteht dieser übrigens aus einem Farbeimer neben dem Bett). Eigentlich stapeln sich die Bücher eher an verschiedenen Orten in der Wohnung und meine „kleine“ etwa vier Meter hohe Bibliothek platzt in regelmäßigen Abständen aus allen Nähten – was letztendlich dazu führt, dass ich gelesene Bücher an Freunde verschenke oder in einen offenen Bücherschrank einziehen lasse. Und da ich mir dieses Umstandes durchaus bewusst bin, bin ich recht vorsichtig geworden, wenn es darum geht, neue Bücher aufzunehmen und so die vielen Stapel weiter zu nähren.

Aber manchmal haut mich ein Buch derartig von den Socken, dass es nicht nur einen Ehrenplatz im Regal erhält, sondern ich auch gleich mein gesamtes Umfeld damit beglücken möchte. (Das diesjährige Weihnachtsgeschenke-Besorgen wird SO einfach!) Und genau ein solches Werk ist mir in jüngster Vergangenheit über den Weg gelaufen – oder eher: ganz konkret vor die Füße gesprungen.

„Ich optimiere mein Leben auf maximale Lebensfreude statt auf mehr materiellen Wohlstand“

Florian Wagner, seinerseits der federführende Kopf hinter www.geldschnurrbart.de (der deutschen Variante von Mr. Money Mustache), hat sein Erstlingswerk beim Ullstein-Verlag soeben finalisiert: Ab dem 13. September ist „Rente mit 40 – Finanzielle Freiheit und Glück durch Frugalismus“ bei Amazon und Co.* erhältlich.

Zu diesen Themen gibt es bereits Unmengen an Literatur; größtenteils leider eher schlecht als recht, da sich Hinz und Kuns aktuell auf Amazon Publishing Projekte stürzt und versucht, mit wenig Inhalt viel Geld zu machen. Diese Themenbereiche „ziehen“, also ist das Angebot mehr als groß. Man kann da schon ganz getrost ins Klo greifen, ABER: es geht auch so mancher unverhoffter Stern am Ratgeberliteraturhimmel auf. Und dieses Buch gehört für mich ganz klar dazu.

Warum?

Weil es – trotz reißerischem Titel – am Boden der Tatsachen bleibt und voller Aha-Momente steckt. Weil der Autor, selbst „erfolgreicher Frugalist“, eine ganze Menge zu erzählen hat. Und weil er sich Input von Menschen geholt hat, die ebenfalls etwas weiterzugeben haben – ihre ganz persönlichen Geschichten nämlich, die inspirieren und berühren und dabei so echt sind, dass man gar nicht anders kann, als die eigene Situation noch einmal genauer in Augenschein zu nehmen.

Screenshot von Amazon: 300 Seiten geballtes Frugalismus-Wissen

How to become a time millionair

Da ist der ehemalige Pleitestudent, dem der Bankautomat irgendwann plötzlich kein Geld mehr ausspucken wollte – und der daraufhin von 0 auf 100 sein Leben umkrempelte und heute nicht mehr auf die Einnahmen aus einer Anstellung angewiesen ist.

Da ist die Familie, die gemeinsam die Welt bereist, nachdem sie sich auf das fokussiert hat, was sie zu ihrem Ziel bringt – und die heute ihren Traum lebt.

Da ist die taffe Unternehmerin, eine überzeugte Macherin, die aufruft zu mehr Mut und die eine ganze Bewegung aus dem Boden gestampft hat.

Da ist der Selfmade Millionär, der meistens schräg angesehen wurde, wenn er die Ärmel hochkrempelte für seine Ziele. Und der heute durch kluges Investieren auf ein enormes Vermögen blickt – und dabei bodenständig geblieben ist wie eh und je.

Da ist der Familienvater, der vor nicht allzu langer Zeit als junger Mann ohne Sprachkenntnisse aus Indien nach Deutschland kam, sich den A*** aufriss und zurücksteckte in einem Maß, das für den durchschnittlichen Mitteleuropäer unvorstellbar ist. Und der heute seine gesamte Zeit seiner Familie widmen kann – da er die finanzielle Freiheit erreicht hat und sich zu 100 Prozent auf das konzentriert, was ihm im Leben Freude macht. Damit, liebe FI-Prokrastinaten, sind alle Ausreden dieser Erde komplett enthebelt.

Noch viele weitere spannende Personen kommen im Buch zu Wort – bekannte und weniger bekannte oder auch gänzlich unbekannte. Doch ihnen allen ist gemein, dass sie sich diese eine Frage gestellt haben:

Ist das, was (fast) alle machen, auch mein Weg?

Also hinterfragen sie, was für sie die Wohlfühlfaktoren im Leben sind, was ihnen wirklich wichtig ist – und stellen ihre Weichen so, dass sie ihre Ziele erreichen können.

Ausschnitt aus dem Frugalismus-Video auf http://www.youtube.com/watch?v=lnsuWA_vL00

Warum das Ding-Glück-Verhältnis die einzig relevante Konsumgröße ist

Die Geschichten unterstreichen, was Florian Wagner auf den Punkt bringt: dass Frugalismus und Geiz nichts miteinander zu tun haben dürfen. Dass es immer um die Balance geht, sich möglichst viel Unabhängigkeit zu schaffen, ohne sich auf dem Weg dorthin persönlich eingeschränkt zu fühlen. Dass Zeit die einzige Ressource ist, die wirklich zählt. Und dass die Faktoren, die uns wirklich glücklich machen, andere sind, als wir im Allgemeinen annehmen.

Gleichzeitig bekommt man die kompletten Grundlagen an die Hand, um sich a) etwas aufzubauen und b) die Dinge/Menschen/Situationen, die wirklich glücklich machen, zu identifizieren:

  • Was die Bausteine des Frugalismus sind und was es mit dem angeblichen Hamsterrad auf sich hat
  • Welche Auswirkungen die Sparquote, die Komfortzone und Gewohnheiten haben
  • Was es mit der 4%-Regel auf sich hat
  • Welche Rolle Minimalismus, Sparsamkeit und Krempel spielen – oder auch nicht
  • Welche Investitionsmöglichkeiten es gibt und wie man Anfängerfehler vermeidet
  • Was Glück eigentlich bedeutet und wie wir dafür sorgen können, herauszufinden, was uns selbst tatsächlich glücklich macht. Und das nicht erst morgen, sondern schon heute
  • U. v. m.

Oliver von frugalisten.de hat übrigens das großartige Vorwort verfasst und stellt das Buch in einem absolut lesenswerten Artikel (ich LIEBE seinen klaren, messerscharfen und dabei angenehm trockenen Schreibstil!) vor.

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass Florian Wagner den kompletten Erlös der Vorbestellungen (bis zum 13. September) an die Schule in Argentinien spendet, in der er vor wenigen Jahren mehrere Monate gearbeitet hat?

Ich drücke jedenfalls beide Daumen, dass das Buch ein voller Erfolg wird und freue mich schon auf die broschierte (und damit auf der Frankfurter Buchmesse signierbare) Ausgabe!

Den Weg in die finanzielle Unabhängigkeit auf den Punkt gebracht: Ausschnitt aus o.g. Video

*Transparenz: Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Du kennst das Spiel: Ich schwärme vom Buch und verlinke es. Wenn Du denkst, dass das Buch für Dich ebenfalls Schwärm-Potenzial haben könnte, kaufst Du es und ich bekomme von Amazon ein Stück vom Kuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s