Step-by-Step-Anleitung Teil 1: Erste Schritte in die Welt der Investitionen & Finanzen

Kürzlich war ich mit einer lieben Freundin auf dem Münchner Oktoberfest unterwegs. Wir hatten uns länger nicht gesehen, knabberten gebrannte Mandeln und unterhielten uns über Dieses und Jenes. Bei „Eigentlich bin ich ganz happy mit meinem Job und so, aber ich müsste halt mal für später was machen …“ zog ich die Augenbrauen hoch und hakte nach, ob sie sich mal mit den Themen Investments und Altersvorsorge und Finanzen allgemein auseinandergesetzt hätte.

„Ich bin mal zu meiner Bank gegangen und die haben mir auch einige Möglichkeiten vorgestellt, aber das war alles nicht so mein Ding und dabei ist es dann erstmal geblieben“, antwortete sie. Der Wille ist da, die Finanzen selbst in die Hand zu nehmen und mehr aus dem zu machen, was am Monatsende übrigbleibt. Aber wo beginnen? „Schick mir doch mal ein paar Links!“, sagte sie zu mir.

Mit ein paar Links ist es leider nicht getan, wenn ich daran zurückdenke, wie ich mich Stunde um Stunde in die Thematik eingearbeitet habe, nur um mich dann heidlos zu verzetteln und mühsam aus dem Loch-der-Finanzverdammnis aufzusteigen. Das will ich ihr genauso ersparen wie Dir. Und los geht’s mit der ultimativen Rich-Bitch-Project-Step-by-Step-Anleitung**, um sich Finanzbildung anzueignen und schnellstmöglich loszulegen:

Get the Finance-Party started!

Step 1: Überblick verschaffen
Step 2: Ahnung bekommen und Wissen aneignen
Step 3: Wissen vertiefen
Step 4: Risiken abwägen & Strategie finden
Step 5: Depots etc. anlegen
Step 6: Starten
Step 7: Kontrollieren, anpassen, ausweiten

 

Step 1: Überblick verschaffen

Die großen Weisheiten, die ich mir in unzähligen Stunden mühsam aus Büchern, Podcasts, Blogs und in Gesprächen mit div. Finanznetzwerken angeeignet habe, lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Dein Vermögen wird jedes Jahr weniger wert, wenn Du Dich nicht um Deine eigenen Finanzen kümmerst. Stichwort: Inflation
  • Die Rente ist NICHT sicher. Wenn Du nicht bis zu welchem-Renteneintrittsdatum-auch-immer von einem festen Arbeitsverhältnis abhängig sein und danach ggf. in einen ärmlichen Ruhestand eintreten möchtest, kümmerst Du Dich am besten sofort. Stichwort: Altersarmut / finanzielle Freiheit
  • Je früher Du anfängst, Dir Finanzbildung anzueignen und zu investieren, umso besser. Stichwort: Zinseszins
  • Einkommen und Ausgaben bilden die wichtigsten Stellschrauben für Deinen Finanzerfolg. Maximiere Dein Einkommen und minimiere Deine Ausgaben. Stichwort: Frugalismus
  • Lass Dein Geld für Dich arbeiten, statt ausschließlich selbst dafür zu arbeiten. Stichwort: passives Einkommen / Rendite
  • Bankberater & Finanzberater sind in den meisten Fällen noch schlechter als ihr Ruf und keine Berater, sondern Verkäufer, die Dich eine Menge Geld kosten können. Stichwort: Finanzberatung
  • Es gibt nur eine handvoll große „Investment-Klassen“:
    • Aktien
    • Anleihen/Renten
    • Immobilien & Immobilienfonds
    • Rohstoffe (z. B. Gold)
    • liquide Mittel (Tages- und Bargeld)
    • Risikoanlagen (z. B. P2P)

Finde heraus, mit welchen Bereichen Du Dich wohlfühlst und welches Risiko Du zu tragen bereit bist! Stichwort: Assetklassen

Step 2: Ahnung bekommen und Wissen aneignen

Sieht erstmal viel aus? Fang einfach mit den Basics an. Es gibt jede Menge Literatur – gute wie schlechte – aber auch viele hilfreiche Blogs. Ich würde Dir raten, mit Grundlagenwissen zu beginnen um a) das Geldsystem prinzipiell zu verstehen („Warum kann Geld für mich arbeiten?“) und b) einen kompetenten Überblick zu erlangen. Erst danach geht es in die Tiefe.

 

Mindset und die Funktionsweise von Investments

Robert Kiyosaki: Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen

Für mich war dieses Buch eine wahre Erleuchtung! Leicht geschrieben, sehr hilfreich und praxisnah. An praxisnahen Beispielen (in diesem Fall: Immobilien) wird gezeigt, wie Du selbst aktiv an Deinem Vermögen arbeiten kannst, wie „Reiche denken“ und wie Du Deinen sog. Cashflow optimieren kannst.

*Link zum Buch auf Amazon: Rich Dad Poor Dad

 

Mindset und die Finanzwelt kennenlernen

Hörbuch von Gerald Hörhahn: „Investment Punk: Warum ihr schuftet und wir reich werden“

Das Hörbuch zum „Wachrütteln“: Der Investment Punk pöbelt über Investitionsverweigerer, risikoaverse Tagesgeldsparer und die Finanzindustrie. Er legt dar, durch welche groben Fehler und welche giftigen Denkweisen davon abhalten, erfolgreich zu sein – und ist dabei gerne provokativ und, punktypisch, auf der Grenze zum „guten Geschmack“ unterwegs. Schön sind allerdings die vielen Praxisbeispiele aus seinem eigenen Erfahrungsschatz und die eine oder andere persönliche Einschätzung. Dabei klappert er der Reihe nach sämtliche Themen ab: Immobilien als Eigenheim, Immobilien als Kapitalanlage, Schulden und Lebensstil, Aktien und Risiken u. v. m. Das Hörbuch habe ich in der Premium-Version von spotify „kostenlos“ angehört, ist aber auch als Taschenbuch und als Hörbuch auf Amazon erhältlich.

*Link zum Hörbuch auf Amazon: Investment Punk

 

Passives Einkommen und finanzielle Freiheit

Christopher Klein: Nine-to-five muss nicht sein! Eine unfehlbare Anleitung zu finanzieller Freiheit und sicherem Vermögensaufbau durch passives Einkommen

Dieses Einsteigerbuch von Christopher Klein liest sich wie von selbst und wagt einen ersten Blick in Richtung Börse, Investments & passives Einkommen. Es stellt reale Chancen für Normalverdiener und Privatanleger vor, um das eigene Vermögen zu mehren – nachvollziehbar und schlüssig, ohne sich allzu stark in Details zu verzetteln und trotzdem mit genug Wissen, um ein erstes Gefühl dafür zu bekommen, ob beispielsweise Aktien & ETFs eine interessante Möglichkeit darstellen oder man doch lieber in anderen Asset-Klassen sein „Glück“ suchen sollte.

*Link zum Buch auf Amazon: Nine-to-five muss nicht sein

 

Grundlagenwissen von A wie Asset bis Z wie Zinseszins

Podcast von und mit Albert Warnecke und Daniel Korth: „Der Finanzwesir rockt“

Ein schöner, einsteigerfreundlicher und themenbezogener Podcast, der die wichtigsten Finanz- und Investmentthemen in 20- bis 30-minütigen Episoden abklappert. Einfach von hinten nach vorne in die Tiefe gehen und einfach alle Themen auslassen, die nicht so sehr interessieren. Die Zeit vergeht wie im Fluge und am Ende ist man immer etwas schlauer als vorher 🙂

Link zum Gratis-Podcast: der Finanzwesir rockt

 

Praxisberichte von einem, der auf dem besten Weg in die finanzielle Unabhängigkeit ist

Blog von Vincent Willkomm: Freaky Finance

Vincent Willkomm ist der vermutlich am besten diversifizierte Mensch Deutschlands. Ich bin bei der Finanzrocker-Podcastfolge 101 auf ihn gestoßen, war zutiefst beeindruckt, lese seither mit Begeisterung seinen Blog und darf teilweise sogar daran mitwirken. Er hat sich neben seinem regulären Vollzeitjob ein – hm, passiv kann man es eigentlich nicht nennen – nebenberufliches Einkommen geschafft, das sich gewaschen hat. Als normaler Mensch, ohne große Erbschaften, Vitamin B oder mithilfe von Papis Firma. Aus dem „Nichts“ heraus durch Fleiß, Mut, Köpfchen und den richtigen Riecher. Authentisch und völlig offen zeigt er, wie er seine Investments verteilt, wo er auch mal ins Klo gegriffen hat und wo für ihn am meisten „rausspringt“. Besonders spannend: seine Monatsabschlüsse mit einer Offenlegung aller „passiven“ Einkommensströme.

Link zum Blog: www.freakyfinance.net

Link zur kostenlosen Podcast-Folge mit Vincent (90 Min): Finanzrocker-Podcast mit freakyfinance

 

Ausgaben runter, Einnahmen rauf

Blog & Tipps von Oliver Noelting von frugalisten.de

Und zu guter Letzt möchte ich Dir noch die Beiträge von Oliver von frugalisten.de empfehlen. Er zeigt, wie man mit einem frugalistischen bis minimalistischen Lebensstil sein Renteneintrittsdatum massiv nach unten schrauben kann und durch eine hohe Sparrate und hohe Dividenden der finanziellen Freiheit in möglichst kurzer Zeit möglichst nahe kommt.

 

*Transparenz: Bei den Links handelt es sich um Empfehlungslinks (Affiliate), bei denen ich – wenn Du über den Link einen Kauf tätigst – einen kleinen Teil vom Kuchen abbekomme. Ich empfehle Dir allerdings nur Bücher, die ich selbst gelesen habe und von denen ich wirklich und ehrlich überzeugt bin, dass sie auch Dir einen Mehrwert bringen könnten.

**Hierbei handelt es sich nicht um Handlungs- oder Investmentempfehlungen. Ich kann nur erläutern, wie ich in der Vergangenheit vorgegangen bin.

 

Und so geht es weiter …

Coming soon! Im zweiten Teil dieser Starter-Serie findest Du Empfehlungen, wo Du Wissen zu bestimmten Themenbereichen gut vertiefen kannst, wie du zu Deiner eigenen Strategie findest und wie Du schnellstens zum Starten kommst.

Hast Du Fragen oder Anregungen? Ich freue mich über Deine Kommentare!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s